Sylvia Kunert - Medienexpertin & Agenturleiterin beantwortet gerne Ihre Fragen zum Thema "Moderationsgagen" und "Künstlersozialabgabe"

Was kostet eine professionelle Moderation eigentlich?  Das hängt von vielen Faktoren ab:

Der Moderatorin/dem Moderator - ein bekanntes Gesicht ist natürlich teurer als ein junges Talent.

Es hängt aber auch von den Anforderungen des Kunden ab - sind Fremdsprachen gewünscht? Ist eine aufwendige Vorbereitung nötig? Wie lange dauert die Veranstaltung?  Sie merken schon, die Honorare sind so unterschiedlich wie Sie, unsere Kunden. Deshalb möchten wir keine festen Preislisten online stellen, sondern beraten Sie lieber persönlich, projekt- und budgetbezogen. 

Grundsätzlich gilt: Lassen Sie uns miteinander reden - meistens findet sich eine Lösung, mit der alle Beteiligten gut leben können.

Auf unserer Seite www.moderatoren-fuer-jedes-budget.de finden Sie, wie der Name schon sagt, auch Moderationsprofis für das kleinere Budget. Schauen Sie doch mal rein!

Wir hoffen, Ihnen mit diesen Informationen ein wenig geholfen zu haben. Selbstverständlich können Sie uns ganz unverbindlich unter 0173 - 36 14 52  oder per Mail unter  info@premium-presenters.com kontaktieren.

Sie wissen ja - Fragen kostet nichts...

WICHTIG! - Wer einen Künstler/Moderator bucht, muss (Stand 2017)  4,8 % der Nettogage an die Künstlersozialkasse abführen, die sogenannte Künstlersozialabgabe (KSA). Wenn wir Ihnen eine Rechnung über eine Moderation stellen, erledigen wir das für Sie und führen dies auch in unserer Rechnung zu Ihrer Information auf.

Wenn Sie über Premium-Presenters  Moderatorin/Moderator direkt buchen und diese(r) Ihnen die Rechnung stellt und Ihr Vertragspartner ist, sind Sie verpflichtet, die KSA selbstständig an die KSK (Künstlersozialkasse) abzuführen.

Weiterführende Informationen dazu finden Sie auf der Website der Künstlersozialkasse in Wilhelmshaven. Auch wir erklären Ihnen die Hintergründe dieser durchaus sinnvollen Abgabe gerne.